Wie Sie mit Akkorden frei Klavier spielen lernen und damit Ihre Begeisterung und Spaß am eigenen Klavierspiel durch die Decke gehen lassen.

Wenn Sie schon immer einen Weg gesucht haben,
freies Klavierspiel einfacher umzusetzen und zu verfeinern,
dann wird diese Webseite die wohl wertvollste sein,
die Sie dazu lesen werden...

 

 

Klavier lernen online mit Piano Coach Katrin Kayser

Piano Coach Katrin Kayser

 

Liebe/r klavierbegeisterte/r Freund/in,

kommt Ihnen einer dieser Situationen bekannt vor?


  • Sie hören ein Konzert, bei dem ein Pianist frei spielt und heimlich beneiden Sie ihn, weil er sich einfach so ans Instrument setzt und frei spielen kann?
  • Sie wollen zwar gern Klavier lernen, haben aber Angst vor dem Erlernen eines Instruments oder fühlen sich unsicher, weil Sie gar nichts von Tasten, Noten und Musik wissen und meinen, freies Spiel könnte zu schwer für Sie sein?
  • Zuviel trockene Theorie in Büchern hat Sie nicht angesprochen, Sie nicht motiviert? Vieles war so umständlich erklärt, dass Sie die Zusammenhänge nicht wirklich verstanden und umsetzen konnten?
  • Sie meinen, Sie hätten leider zu wenig Zeit und man müsse doch soviel üben, doch tief im Herzen wollen Sie trotzdem gern Klavier lernen?
  • Sie haben ein bisschen herum probiert, doch dann keine Fortschritte mehr erzielt und deswegen frustriert mal wieder aufgegeben?
  • Sie haben Schwierigkeiten mit der Koordination der linken und der rechten Hand am Klavier?
  • Sie sind über 40 und sorgen sich darüber, sich im Selbststudium Fehler anzutrainieren ohne es zu bemerken und deswegen nicht gut voranzukommen?
  • An der Musikschule oder ganz früher mal als Kind haben Sie im Klavierunterricht nur Noten gelernt und wollen lieber frei Klavier spielen?
  • Rhythmische Probleme lassen Sie verzweifeln und deswegen haben Sie manchmal keine Freude beim Üben?


Haben Sie sich in einer dieser Situationen wiedergefunden?

Wenn Sie wie ich versucht haben freies Klavier spielen zu lernen, sind Ihnen bestimmt ein paar dieser Probleme begegnet.

Das ist auch alles ganz normal, und ist sicherlich nicht Ihre Schuld, wenn Sie das noch nicht gelernt haben. Oft lernt man Stücke ausschließlich nur nach Noten, nichts anderes. Das ist halt so üblich. Dabei brauchen Sie anfangs erstmal gar keine Noten um frei Klavier spielen zu lernen.


Warum ist es so schwer, ganz allein
erfolgreich freies Klavierspiel zu lernen?

Es gibt zwar ein große Menge Material an Klaviernoten, doch Akkorde stehen meist nicht dabei. Man ist an Noten festgenagelt und hat keine Chance, den Sound zu verbessern, wenn man die Struktur des Liedes nicht erkennt, nichts über Akkorde und zugehöriges Tonmaterial weiss.

Und wenn Sie nun schon jahrelang Wissen aufgebaut haben, dann ist es trotzdem schwer, das auch umzusetzen. Sie wollen ja Ihre Hände trainieren, nicht nur den Kopf. Zudem ist Musik wirklich vielschichtig. Kurz gesagt, ohne roten Faden, ohne eine Schritt für Schritt Spielanleitung ist es mehr als schwer, ganz allein angelesenes Wissen umzusetzen oder den passenden Einstieg als Starter zu finden.

Zudem sind die Chancen an Insiderwissen heranzukommen, das man nun mal für das freie Klavierspielen braucht, im Selbststudium sehr gering. Dazu fehlen einem meistens die persönlichen Kontakte zu jenen Pianisten, die das frei Spiel sehr gut beherrschen und es auch gut vermitteln können.

Deswegen möchte ich Ihnen heute mit dem Chordpiano-Workshop für Klavierspieler und Keyboarder meine persönliche Lernmethode vorstellen, die Ihnen das Klavierlernen extrem erleichtert. Sie werden damit schon nach kurzer Zeit Ihre ersten Erfolgserlebnisse haben und damit einen starken Motivationsschub spüren, der Sie immer weiter vorantreibt beim Üben und Ihr Spiel wird sich kräftig verbessern.


Wer ist Katrin Kayser und wie kann Sie mir helfen,
das freie Klavierspiel erfolgreich umzusetzen?

Kurz zusammengefasst: Inzwischen spiele ich schon seit mehr als zweiundzwanzig Jahren leidenschaftlich Klavier. In meiner Playpiano Klavierschule gebe ich mein Wissen seit Jahren weiter und unterrichte hauptsächliches freies Klavierspiel.

Früher, als Teenager, hatte ich überlegt: "Okay, ich lerne ein paar Akkorde an den Tasten." Das brachte ich mir schließlich vorher auf der Gitarre selber bei. "Und dann geht´s los mit dem freien Spiel." frohlockte ich. Doch ganz so leicht war das nicht umsetzbar.

Akkordwissen fand ich zwar in Büchern doch die ganze Theorie war schwierig.

Und alle, die ich damals kannte, sagten: "Klavier? Das geht doch nur mit Noten. Das ist doch was ganz anderes als an der Gitarre."

Das glaubte ich nicht und entgegnete: "Schließlich existieren weltweit tausende wunderbar frei spielende Pianisten, die wirklich frei und nicht nach Noten oder auswendig gelernte Stücke spielen. Diese müssen es ja auch irgendwie gelernt haben."

Ja, ich blieb meinem Ziel treu, wollte leben und fühlen was ich da spiele, Spielfreude spüren, mich selber spielen und ausdrücken, Kreatives entwickeln." Noten sollten Werkzeug und Hilfsmittel bleiben, Musik international verständlich aufzuschreiben, doch nicht als einziger Lotse im Hafenbecken der Klänge emporsteigen.

Nun, es dauerte schon einige Zeit, bis ich nach nächtelangen Grübeln, vielen sehr wichtigen Einflüssen anderer frei spielender Pianisten und fleißigem Üben dann so ein umfangreiches Wissen und Spielgefühl aufgebaut hatte, dass ich plötzlich die wesentliches Grundlagen des freien Spiels überblickte und es rückblickend dann wieder als sehr einfach und klar empfand.

Seitdem ging es steil bergauf. Ich entwickelte im eigenen Unterricht mit meinen Live-Klavierschülern eine eigene einfache Methode, womit auch Starter lernen können, frei Klavier zu spielen - schon nach wenigen Wochen und Monaten.... nicht erst nach Jahren.



Es gibt in jedem Erwachsenenalter Hoffnung...

Ja, es gibt wirklich in jedem Alter Hoffnung und auch gute Chancen, das freie Spiel erfolgreich zu lernen.

Ich kann Sie jedoch aus eigener Erfahrung gut verstehen, dass Sie sich unsicher und besorgt fühlen, wenn Sie an das Lernen des eigenen Klavierspiels denken.

Aber es gibt Hoffnung!

Sie können mit nur 10 Minuten Üben am Tag auf dem richtigen Weg Ihre Fähigkeiten innerhalb von wenigen Wochen und Monaten (nicht Jahre!) erheblich steigern.

Und Sie werden sogar entdecken, dass es Freude macht, wenn Sie Stück für Stück vorankommen und immer wieder etwas mehr fehlerfrei spielen können.

Ehrlich gesagt: Sie sind überhaupt nicht selbst daran schuld, dass Sie noch nicht zu Ihrer Zufriedenheit frei Klavier spielen können.

Nach Gesprächen mit hunderten Klavierschülern innerhalb ein paar Jahre würde ich sagen: Es ist ganz normal, dass man am Anfang noch nicht gleich den optimalen Weg an den Tasten findet, den man sich eigentlich gewünscht hat.


Zwei Strategien,
die ALLE erfolgreich frei spielenden Pianisten anwenden

Bevor ich Ihnen mehr über meinen neuen Klavierlernkurs, den Chordpiano-Workshop erzähle, lassen Sie mich Ihnen meine zwei wertvollsten Tipps geben, die Sie unbedingt beim Erlernen des freien Klavierspiels beachten müssen:


1. Vereinfachen Sie das Koordinieren Ihrer Hände

Spielen Sie zuerst rechte und linke Hand einzeln. Diese Strategie kann Ihnen sehr viel Zeit und Frustration sparen. Denn wenn Sie beginnen zu üben fragen Sie sich:

Was soll ich ALS ERSTES spielen?

Ein Fehler der leider sehr oft gemacht wird, ist der, alles sofort zusammen zu würfeln und die linke und rechte Hand sofort zusammenspielen zu wollen.

Natürlich ist das auch keine schlechte Idee, doch grundsätzlich sollte man viel einfacher beginnen.

Ich empfehle Ihnen folgendes: Trennen Sie erstmal die beiden Hände und üben Sie einzeln. Spielen Sie zum Beispiel zuerst Ihr Motiv - beziehungsweise wenn Sie ein Stück haben - dann zuerst die Melodie des Stückes. Meistens wird das dann mit der rechten Hand sein. Natürlich gibt es aber auch Melodien, die links gespielt werden. So prägt sich zuerst die Melodie ein, die zugleich Chefin des Songs ist.


2. Verinnerlichen Sie zuerst den Rhythmus Ihrer Melodie

Wenn Sie Noten haben, dann filtern Sie allein die Melodie aus den Noten heraus. So gewinnen Sie zuerst Klarheit über die Melodie Ihres Stückes, zugleich auch über den Rhythmus und erkennen Sie, in welcher Tonart die Melodie klingt.

Die Melodie ist und bleibt die Chefin des Songs.

Und wenn Sie wirklich der Melodie intuitiv folgen, dann werden Sie merken, dass eigentlich die Melodie selbst bestimmt, wie sie stilistisch begleitet werden will.

Denn Akkorde sind eine Begleitung, Chefin bleibt die Melodie. Es ist ungemein wichtig, nicht nur daran zu arbeiten, WAS gespielt wird sondern vor allem auch WIE gespielt wird.

Rhythmus verinnerlichen, das bedeutet: Holen Sie den Rhythmus vom Kopf in Ihren Bauch. Das ist viel leichter und macht Spaß. Fühlen Sie die Musik. So geht´s zum Beispiel im 4/4 Takt:

Laufen Sie langsam mit Ihren Füßen auf der Stelle und zählen Sie jeden Schritt mit:

Eins - zwei - drei - vier | ...

Nun betonen Sie Beat eins, so: Eins - zwei - drei - vier | ...

Sprechen Sie einfach "eins" betonter und schon haben Sie ein Gefühl dafür, wo ein Takt beginnt. Wenn Sie da so laufen, haben Sie Ihr gesamtes Taktgefühl in Ihren Beinen. Das ist das Fundament oder der Rahmen, in dem Sie nun Ihr Motiv oder Ihre Melodie einbetten können.

 

Okay, Sie wollen Beweise haben und was hören...

Tja, nun denken Sie sicher, ich kann Ihnen ja viel erzählen wenn der Tag lang ist... Doch diese Mühe würde ich mir bestimmt nicht machen, wenn es keine handfesten Ergebnisse dafür gäbe, dass freies Spiel keine Zauberei ist und Sie es von mir wirklich lernen können.

Und was ich geschafft habe, das können Sie auch. Denn ich bin ein ganz normaler Mensch wie Sie. Sehen und hören Sie einfach selbst:


Ladestopp verhindern: Play drücken, dann Pause, etwas warten bis Ladebalken fortgeschritten ist, wieder auf Play.
 


Doch nicht nur ich habe nach Akkorden und fast ohne Noten frei Klavier spielen gelernt....

Auch hunderte meiner Onlineschüler und Liveschüler können inzwischen frei Klavier spielen. Sie haben eines Tages ganz schlicht und einfach damit begonnen, sich ihren Klaviertraum zu erfüllen und ihre Spielfähigkeiten Schritt für Schritt mit dem Chordpiano-Workshop weiter verbessert. Sie berichten es mir in den Kunden Testimonials, die Sie auch ganz unten nachlesen können.


"Hallo Katrin, Finde die Erklärungen und Übungsanleitungen als sehr gut. Habe mir deswegen den gesamten Kurs gekauft. Es werden sehr gut die Zusammenhänge der Akkorde erklärt, finde auch die Übungen als sehr gut. Sie sind so aufgebaut, daß man angeregt wird, selbst Übungspattern zu erstellen. Habe schon andere Bücher zum Thema gekauft und bin mit diesem hier angebotenen Workshop mehr als zufrieden. Kann es für Anfänger gleichermaßen empfehlen wie auch für den etwas fortgeschrittenen Spieler zu denen ich mich zähle. Kann diesen Workshop uneingeschränkt empfehlen. Liebe Grüße aus Wien "
Guenter Tollhammer, Wien

 

Was ich lehre, funktioniert also auch, ist sofort umsetzbar und durch schnelle Erfolge auch sehr motivierend.


Meine Methode zum Lernen des freien Klavierspiels habe ich für Sie in einem dreiteiligen Schritt-für-Schritt-Handbuch auf zweihundertsiebzig A4-Seiten niedergeschrieben inklusive vieler Grafiken, genannt Chordpiano-Workshop.

Teil I, gelb, 64 Seiten: Einstieg, Basics wie Rhythmus, Motivspiel, Intervalle, Tonarten

Teil II, blau, 130 Seiten: Alle Akkorde, Tonleitern + Zusammenhänge einfach und klar

Teil III, grün, 74 Seiten: Akkordfolgen, Bluesform, Pattern, Songs gestalten, Insidertricks


Klavier lernen 


Er ist "Die geheime Hintertür, freies Klavierspiel zu erlernen."

Dieser Chordpiano-Workshop ist die Grundlage zum Verständnis der Wegs zum freien Klavierspiel. Mit dem Chordpiano-Workshop sind Sie in der Lage, alles neu gelernte Akkordwissen sofort umzusetzen. Denn am Ende jeder Lektion gibt es Übungsaufgaben - mit Lösungen am Buchende.


Und Sie können weiterführend Ihre Spielerfolge mit den dazu erhältlichen Klaviervideos überprüfen, um Lernfehler zu vermeiden.

Der Chordpiano-Workshop ist KEIN umständliches und kompliziertes Lehrwerk, das keinen Spaß macht und das Sie nicht motiviert. Er enthält auch fast keine Noten, sondern hauptsächlich Tastenbilder.


Hier ist ein kleiner Ausschnitt, was Sie in diesem dreiteiligem Chordpiano-Workshop lernen werden:


Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Wie Sie einen entspannten Anschlag und die richtigen Tasten finden und Ihr Rhythmusgefühl aufpolieren.

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Warum Sie als Starter den Rhythmus nicht mit dem Kopf nach Noten erspüren können und was Sie tun müssen, um Ihre Rhythmusprobleme so in den Griff zu bekommen wie ein Profi

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Wie Sie mit Fingersätzen über die Tasten gleiten und die bequemsten Griffe für Akkorde finden.

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Wie Sie mit dem richtigen Anschlag während des Spiels Ihre Arme, Hände und Finger entspannen an sich so beim Üben pudelwohl fühlen

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Wie Sie wirklich frei Klavier spielen ohne dabei nur ein auswendig gelerntes Stück wiederzugeben. Würde es Ihnen nicht gefallen, auch mal Ihre eigenen Kreationen an den Tasten zu finden?

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Warum Ihnen das Spielen von Stücken in anderen Tonarten so schwer fällt, wenn Sie jahrelang Stücke in der Tonart C gespielt haben und wie Sie einfacher alle Tonarten wahrnehmen können mit dem Tonartenblick im Doppelpack.

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Wie Sie mit speziellen Rhythmustraining den Puls, Notenwerte und den Rhythmus von Melodien und Begleitungen besser erspüren.

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

So meistern Sie Ihre Koordinationsprobleme zwischen linker Hand und rechter Hand.

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Wie Sie herausfinden, in welcher Tonart sich ein Stück versteckt.

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Einen Weg, so frei zu spielen wie ein Barpianist (Das funktioniert aber nur, wenn Sie täglich 10 Minuten üben).

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Alle Akkorde bilden lernen und das Zuhause der Akkorde erkennen

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Mit der Methode, die ich Ihnen zeige, rätseln Sie nie wieder, was Akkordsymbole bedeuten

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

So entdecken Sie das Zuhause der Akkorde und gelangen hinter das Geheimnis der Superhits. Wollen Sie selbst nicht auch mal ein Superhit spielen?

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Wie Sie mittels Wissen um Intervalle ab sofort selbst alle Dreiklänge und Vierklänge aufbauen können. Sie wollen doch nicht jedes Mal ewig im Internet danach suchen müssen, wenn Sie eine Akkord brauchen?

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Erfahren Sie, warum man Dreiklänge auf den Kopf stellt und wie Sie es vermeiden können, auf den Tasten beim Akkordspiel zu sehr hin und her zu hüpfen.

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Wundern Sie sich nicht mehr, warum nicht alle Akkorde nacheinander zusammenpassen, lernen Sie zusammengehörige Akkorde in Ihrer Tonartfamilie kennen.

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Wie Sie Akkorde mit guten Sound greifen können und in passender Abfolge zusammen mit zugehörigen Tonmaterial frei spielen

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Insiderwissen, wie man Vierklänge richtig umsetzt, damit Sie mit Ihren beiden Händen Vierklänge und frei spielen können ohne einen zweiten Pianisten.

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Entdecken Sie, wie man einem Akkord eine bunte Klangfassade geben kann so dass dem Zuhörer wirklich vor Staunen über so einen tollen Klang der Mund offen stehen bleibt und Sie selbst Ihre Übezeit gar nicht mehr beenden wollen. (Das klappt aber erst, nachdem Sie die Dreiklänge gut geübt haben) 

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Wie Sie Akkorde und gängige Akkordfolgen einfach greifen als Voicings (Stimmen) mit Karteikarten lernen und trainieren können

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

So finden Sie heraus, wie man Vierklänge mit Sexten und kleinen und großen Septimen bildet und wozu das Ganze überhaupt benötigt wird.

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Und erfahren Sie endlich, in welcher Reihenfolge Sie diese Vierklänge - und natürlich auch Dreiklänge - benutzen können.

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Die exakten Akkordfolgen von Superhits, damit Sie Ihre Lieblingssongs endlich selber spielen können.

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Entdecken Sie, wie Sie mit einer schlichten Abfolge von Ruhe und Spannung, die sich in ganz bestimmten Akkordfolgen widerspiegelt, selber Ihren Superhit spielen und auch schreiben können.

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Rätseln Sie nie wieder über Ihren Notenblatt herum, sondern lassen Sie sich von mir zeigen, wie Sie schneller die Melodie und zugehörige Akkorde in einem Notenstück finden. Denn genau dieses Wissen befähigt Sie zum freien Improvisieren über Ihr Stück.

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Erfahren Sie, wie man selbst als Komponist musikalisch denkt und finden Sie so immer einen Akkord, der als nächster passt.

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Warum Ihre Versuche, freien Blues zu spielen, immer wieder stecken bleiben oder komisch klingen, wenn Sie die Bluesform + passende Töne und Akkorde nicht kennen. Und wie Sie Ihren Blues ganz gezielt verbessern können mit Bluesform, Bluestonleiter und rhythmisches Swing Feeling.

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Tauchen Sie ein in die Geheimnisse des Jazzblues und des Moll-Blues und wenden Sie gleich Ihre mit Klangerweiterungen aus geschmückten Akkorde an, die Sie selbst gefunden haben. (Dafür sollten Sie aber die Vierklänge in wenigstens einer Tonart gut trainiert haben, sonst funktioniert das nicht)

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Wie Sie ein Metronom als Sessionpartner nutzen und dadurch mit Freude ein Rhythmusprofi werden ohne jemals Gefühl aufkommen zu lassen Ihr Metronom würde Sie stressen.

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

So lüften Sie das Insiderwissen um einen guten Klang, und entdecken Sie wie Sie Vierklänge auf ganz verschiedene Arten greifen können und dabei einen guten Sound für Ihren Song erzeugen.

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Wenn Sie in einer Band sind, wollen Sie wirklich manche Töne doppelt spielen und damit Ihren Bassisten einengen und verärgern, oder wollen Sie dass ich Ihnen zeige, wie Sie am Piano in einer Band richtig begleiten?

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Wie Sie das Piano so richtig rocken können auch ohne Schlagzeuger mit einem speziellen Groove am Piano.

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Warum es langweilig klingt, wenn Sie die Akkorde immer nur vollständig anschlagen und dann stehen lassen, und wie Sie stattdessen mit rhythmischen Pattern und Arpeggios Ihr Akkordspiel so verfeinern, dass Ihre Melodien wirkungsvoller untermalt werden.

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

So entdecken Sie, woher die Basstöne kommen und wie Sie die besten Basstöne auf Ihren Tasten finden können. Oder wollen Sie wirklich fast ein ganzes Drittel Ihrer Klaviertasten niemals nutzen und auf den besten Sound verzichten?

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen

Ein simpler Trick, wie Sie Ihren Motiven und Melodien in der rechten Hand mehr Klangvolumen geben (doch benutzen Sie diesen Trick nur, wenn Sie die Dreiklänge kennen, sonst funktioniert er nicht)

 

Klavier lernen, Klavierakkorde spielen Wie Sie herausfinden, welche Tonleiter zu welchem Akkord passt. Oder wollen Sie einfach wild drauflos klimpern, alle Akkorde und Tonleitern unwissend durcheinander mixen und Ihr musikalisches Harmoniegefühl damit auf immer verjagen?


 

Schauen Sie jetzt selbst in eine Leseprobe hinein.

Blättern Sie hier in ein paar ausgewählten Seiten der insgesamt 270 Seiten des Chordpiano-Workshop:

klavier lernen

 

Leseprobe aus Lektion 6 ansehen.

 

klavier lernen Leseprobe aus Lektion 26 ansehen.


 

Für wen ist der Chordpiano-Workshop geeignet?

Der Chordpiano-Workshop ist ausschließlich für diejenigen:

• die einen Weg suchen, das freie Klavierspiel Schritt für Schritt umzusetzen fast ohne Noten und die sich bisher noch nicht ans freie Spiel gewagt haben

• die ihre Koordination der Linken und der rechten Hand am Klavier sowie ihr Rhythmusgefühl verbessern wollen.

• die den Spaß am Lernen wichtig finden und sich gern von einem Coach motivieren lassen


• die einfach freies Klavier spielen lernen wollen.


Wenn Sie also den wohl einfachsten und risikolosesten Weg nutzen wollen, um Ihren Erfolg und Spaß beim Klavierlernen durch die Decke gehen zu zulassen, dann ist das Lernen des freien Klavierspiels mit dem Chordpiano-Workshop DER WEG für Sie.



Wer kann den Chordpiano-Workshop NICHT gebrauchen?


Ehrlich gesagt, ich rate Ihnen ab, in diesem Chordpiano-Workshop zu investieren, wenn:

• Sie ihn zwar kaufen, jedoch dann in Ihren Schrank ablegen und verstauben lassen ohne ihn je zu benutzen

• Sie kein Keyboard oder Klavier haben und auch nicht planen, sich jemals ein Instrument zu besorgen, denn ohne Instrument macht es keinen Sinn

• Sie bereits über fünf Jahre lang erfolgreich frei Klavier mit Akkorden spielen und frei improvisieren können, und Sie über ein riesiges Arsenal von Insiderwissen verfügen, das Sie auch sofort anwenden können.

• Sie nicht verstanden haben, dass man ohne Wissen um Akkorde nicht frei und fast ohne Noten Klavier lernen kann.

 

Wodurch unterscheidet sich der Chordpiano-Workshop
von anderen Klavier Lernkursen?

1.) Der Chordpiano-Workshop behandelt das freie Klavierspiel mit Akkorden, Sie brauchen nicht erst jahrelang Noten lesen lernen, um das umzusetzen.

Die meisten Klavierlernkurse setzen eher auf Notenlesen lernen und einzelne Stücke. Die Möglichkeit, freies Klavierspiel und Improvisation fast ohne Noten zu lernen, wird nicht erwähnt, geschweige denn umgesetzt.


2.) Der Chordpiano-Workshop motiviert mit Übungsaufgaben und Sie setzen in jeder der 33 Lektionen sofort und einfach die gerade gelernten musikalischen Zusammenhänge und Akkorde um.

In vielen Klavierlernbüchern ist das notwendige Wissen viel zu kompliziert und umständlich dargestellt. Und weil es nicht einfach und verständlich auf den Punkt gebracht wird, ist es äußerst schwierig, das Wissen dann erfolgreich umzusetzen.


3.) Ich habe selbst frei spielen gelernt, und gebe nur wirklich umsetzbares Wissen aus vielen Jahren persönlicher Lern- und eigener Lehrerfahrung weiter.

Das Vermitteln der musikalischen Zusammenhänge für das freie Klavierspiel fast ohne Noten ist bei vielen anderen Klavierlehrern gar nicht im Lehrplan enthalten.


4.) Es sind zu diesem Chordpiano-Workshop separat auch 79 Onlinevideos und/oder 12 DVD-Videos erhältlich, so dass Sie später alles, was Sie im Chordpiano-Workshop erfahren und trainieren, extra auch hören und sehen können, wie Sie es auf den Tasten umsetzen.

Wenn man andere Klavierlernbücher zu diesem Thema kauft, hat man zwar sehr oft eine CD zum Anhören mit dabei, doch wenn man dann später mehr Hilfe beim Umsetzen sucht, dann findet man oft dazu nichts mehr weiter, also auch keine extra Lehrvideos.


5.) Klavierlernen ist (weil es doch recht umfangreich ist) teuer! Manche Schulen würden für das Wissen, das in einen Workshop wie diesem steckt, mit dem Sie über ein Jahr lang lernen können, über 1000 Euro berechnen mit monatlichen Beiträgen.


Sie können alle 33 Lektionen des Chordpiano-Workshops mit allen enthaltenen Übungsaufgaben für einen EINMALIGEN Betrag weit unter 100 Euro nutzen.


6.) Mit kostenlose Lernprogrammen im Internet gewinnen Sie immer nur einen kleinen Einblick.

Der Chordpiano-Workshop ermöglicht es Ihnen jedoch, den Gesamtzusammenhang zu verstehen, so dass Sie freies Klavierspiel von Anfang an zielführend und unterhaltsam umsetzen können.



Klavier lernen mit dem Chordpiano-Workshop ist...

...preiswerter als Sie denken. Vielleicht sagen Sie mir jetzt: "Ja, ich will das Wissen an die Übungsaufgaben des Chordpiano-Workshop nutzen, um frei Klavier spielen zu lernen mit Akkorden." und Sie fragen mich, wie viel er kostet.

Der Chordpiano-Workshop ist eine einmalige Investition, die keinen monatlichen Beitrag verlangt. Große moderne Schulen nutzen selbst ähnliches Wissen, und verkaufen diesen Weg Klavier zu lernen für GROSSE HONORARE weiter. Denken Sie nicht, dass ich hier von 100 oder 200 € spreche. Ich rede von etlichen TAUSENDEN, die im Laufe der Zeit anfallen.

Und die teils gut betuchten erwachsenen Klavierschüler zahlen diesen Preis, weil sie merken dass es sich wirklich LOHNT.

Da mich selbst das Klavierfieber des freien Spiels gepackt hat, und es mir echte kreative Freude und richtig Spaß am Leben bringt, habe ich mich selbst privat im freien Klavierspiel ständig weitergebildet, selber lange Jahre live unterrichtet und nun mein Wissen und meine Unterrichterfahrung in 270 Seiten gebündelt, sofort umsetzbar aufbereitet.

Ich habe über 8.000 Euro für meine private Ausbildung bezahlt und über ein Jahr lang in diesem Chordpiano-Workshop beinahe alle Abende meine Zeit und Energie investiert - diese Ausbildung, die mich dazu befähigt hat, war jeden Cent wert.

Wenn Sie wirklich das Wissen und die Anleitungen zum freien Klavierspiel dieses Chordpiano-Workshops nutzen wollen, gebe ich Ihnen den dreiteiligen Chordpiano-Workshop als eBooks zum zeitlich begrenzten Einführungspreis von einmalig 37 Euro inkl. MwSt.

Ich möchte Ihnen damit danken für Ihr Vertrauen in die Qualität meiner Arbeit und in mich als Mensch. Ich weiß genau, wie schwer dieser Schritt des Kaufs für Sie im Internet ist. Wir können uns ja nicht persönlich sehen wie in einem Ladengeschäft. Als Dank dafür erlasse ich Ihnen zeitlich begrenzt volle 10 Euro im Vergleich zum Normalpreis, ja, Sie sparen damit kräftig Geld ein.

Um dieses einmalige Einführungsangebot anzunehmen, haben Sie noch

  Zeit.

Danach steigt der persönliche Einführungspreis von 37 Euro auf den Normalpreis von 47 Euro an und der nächste Besucher erhält diese Spar-Chance. Diese Webseite mit diesem günstigen Preis ist nach Ablauf dieser Zeitspanne für Sie nicht mehr verfügbar.

Den Zugang bekommen Sie per Sofortdownload direkt nach Ihrer Zahlung.

 

Jetzt kaufen

 * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Schonzufriedene Kunden haben frei Klavier spielen gelernt!

(Seit  dem 8. Februar 2009) 

 

Der Aufwand, der Ihnen entstehen würde, wenn Sie sich dieses Akkordwissen ohne meinen Chordpiano-Workshop aneignen wollen, würde Sie ein Vielfaches davon kosten. (Fragen Sie bitte an Ihrer Musikschule nach, wieviel der Unterricht für Erwachsene allein schon für einen einzigen Monat kostet... oftmals zwischen 60 und 150 Euro)

 

Wenn gewünscht, sendet Ihnen mein Verlag alle drei Bücher auf hochwertigem 100g - 120g Papier von der Druckerei gedruckt und gebunden zu, für 65,35 Euro inkl. MwSt. inkl. Zugang zu den eBooks - innerhalb ganz Europas portofrei. Mein Verleger gibt Ihnen damit den mit der Druckerei ausgehandelten Preisvorteil einer größeren Stückzahl vollständig weiter. Wählen Sie diese Taschenbücher-Option bitte in dem gelben Bestellfeld ganz unten aus. Mein Verleger, der Ihnen die Taschenbücher zusendet, erklärte kürzlich: "Schon reichlich vor Weihnachten 2010 wird diese Auflage ausverkauft sein, wenn nicht schon Mitte November." Nun, ich dachte eigentlich, diese größere Auflage ist diesmal länger verfügbar, doch da hatte ich mich wohl geirrt.

* * *

Vielleicht sagen Sie jetzt: "37 Euro für den Sofortdownload hören sich in der Tat nach einem mehr als fairen Deal an."

Und Sie fragen sich: "Warum verkauft sie dieses wertvolle und erfolgsgetestete Insiderwissen generell so günstig?"

Hier ist der Grund: Ich möchte neben dem spontanen Dankeschön an Sie natürlich auch meine laufenden Onlinekosten und Projektinvestitionen damit decken. Und wenn ich so einen guten Preis wie diesen anbiete, werden viele Menschen kaufen, so geht das schneller.

Außerdem ... ich verkaufe nicht unbeschränkt viele Chordpiano-Workshops inklusive so vieler hochwertiger Boni zu diesem Preis. Habe ich erst einmal meine Kosten als Autorin gedeckt, werde ich den Preis nach dem Verkauf der ersten 600 Workshops *)  sehr bald erhöhen. 

*) Seit dem Start dieser Zählung am 8. Februar 2009 haben bereits  zufriedene Kunden den Chordpiano-Workshop bestellt.


Und wenn Sie Ihren Chordpiano-Workshop noch heute bestellen, dann erhalten Sie zusätzlich diese Boni:

Bonus 1: Mein Tastenfinder 
 klavier  

So finden Sie schneller alle Töne auf den Tasten. Suchen Sie nicht länger nach den Melodietönen. Denn Ihr Tastenfinder zeigt Ihnen ganz genau, auf welcher Taste welcher Ton klingt und wie Sie die paar Melodienoten, die Sie brauchen, schnell auf den Tasten finden können.

 

Bonus 2: Mein Wortfinder 
 Wortfinder  

Rätseln Sie nie wieder über Begriffe aus der Welt der Musik. Blättern Sie einfach im Wortfinder und schon wird alles klar. Hier finden Sie musikalische Fachbegriffe verständlich erläutert.

 



Bonus 3: Mein Trainingsplaner 
 Trainingsplaner  

Lesen Sie wie Sie Ihr neues Wissen zeitoptimal am Klavier üben können. So gestalten Sie Ihre Übezeit effektiv und kommen Schritt für Schritt schneller voran.

Bonus 4: Sechs Online Videos zum Chordpiano-Workshop 

Extra für Sie habe ich als Motivationsbooster noch einen Video Bonus hinzugefügt, der allein schon einen Wert von 48 Euro hat.

Sie bekommen als Bonus insgesamt 54 Videominuten online direkt zu den drei Büchern des Chordpiano-Workshops dazu geschenkt. Üben Sie mit mir zusammen im Video ein paar Aufgaben aus dem Chordpiano-Workshop, nie mehr allein. Wenn Sie hören, wie es klingen soll, ist es viel einfacher, freies Klavierspiel richtig umzusetzen.

 

 Video Bonus   Inhalte der sechs Boni Videos:

So finden Sie schnell die Tonart eines Stückes 07:31 min
Der Fingersatz-Abwärtsblick 10:53 min
Wie Sie Umkehrungen einfach über Fingersätze finden 07:36 min
So greifen Sie zweistimmige Voicings mit rechter Hand 09:22 min
Die Quintfall Akkordfolge 05:28 min
Die 12 Takte-Bluesprogression 13:48 min

Bonus 5: Sofortzugriff auf alle Lektionen des Online Klavierkurses

 

 klavierunterricht online  

Sofortzugriff auf das Archiv und damit auf alle Lektionen des Online-Klavierkurses.

Als Kunde müssen Sie nicht mehr endlos warten, bis irgendwann mal wieder eine neue E-Mail Lektion meines gratis Online Klavierkurses ankommt (oder auch im Spam landet und Sie dann vergeblich auf Post warten). Sie bekommen Sofortzugriff auf diese Lektionen.

 

Sonderzugabe: Eine 14-teilige Begleitpattern Videoserie

In der letzten Zeit habe ich als Update zum Chordpiano-Workshop noch ein besonderes Highlight für Sie entwickelt: Eine 14-teilige Begleitpattern Videoserie, auf die Sie im Kundenbereich sofort Zugriff bekommen. Diese rhythmischen Begleitpattern Videos erhalten ausschließlich nur meine Kunden als Update zum Chordpiano-Workshop, sie sind nicht einzeln erhältlich.

Mittels dieser rhythmischen Begleitpattern können Sie Ihr neues Akkordwissen auch außerhalb von Songs sofort praktisch anwenden und selbst musizieren. Spielen Sie mir nach, was Sie in den 14 Videos hören und sehen. Ich habe auch notiert, welche Akkorde ich spiele und zeige ganz genau den Rhythmus. Es ist etwas für linke Hand und auch für rechte Hand mit dabei. Auch finden Sie rhythmische Begleitpattern für Begleitpiano und auch für Solopiano mit selbst gespielten Motiven.

Lesen Sie nun, wieso Sie bei mir völlig risikofrei einkaufen können.

Hundertprozentige 60-Tage-Geld-zurück-Garantie

geldzurIch möchte Ihnen heute ein Angebot machen, das für Sie risikolos ist. Für kurze Zeit nehme ich das ganze Risiko auf meine Schultern und gebe Ihnen mit Ihren Kauf eine unbeschränkte 60-Tage-Geld-zurück-Garantie. Ich vertraue auf Ihre Fairness und Ehrlichkeit.

Das bedeutet, Sie können bis zu 60 Tage nach Ihrem Einkauf stornieren und bekommen Ihr Geld zu 100 % zurück.

Ja genau, sollte Ihnen der Chordpiano-Workshop nicht WIRKSAM helfen, Akkorde am Klavier zu lernen und damit frei zu spielen, oder wenn Sie aus irgendeinem anderen Grund unzufrieden sind, dann gebe ich Ihnen den Kaufbetrag zurück.

Senden Sie mir dazu über meinem Kundensupport unter www.unsersupport.com einfach eine Nachricht und ich erstattete Ihnen das Geld umgehend zurück ohne lästige Nachfragen.

 

So könnte ab sofort Ihre Übesession
an Ihrem Tasteninstrument aussehen:

Sie finden eine Lieblingstonleiter aus dem Chordpiano-Workshop, die Sie mithilfe der Fingersätze zuerst einmal durchspielen.

Dann wählen Sie die passenden zwei oder drei Akkorde aus, die in Ihrer Lieblingstonart am häufigsten benutzt werden. Diese Akkorde spielen Sie einmal in der Grundstellung nach den Tastenbildern und trainieren damit zugleich Ihr musikalisches Hörempfinden.

Sie erinnern sich mit tiefer Dankbarkeit an den Moment, an dem Sie den Chordpiano-Workshop entdeckt haben. Denn nun sind Sie durch die Hintertür zum Verständnis der Musik eingetreten und erkennen einfacher die Zusammenhänge.

Sie wissen endlich oder lesen es im Chordpiano-Workshop noch einmal nach, welche Akkorde zusammengehören und welche Tonleiter Sie rechts dazu spielen können.

Jetzt trainieren Sie Ihre rechte Hand mit den Tönen der passenden Tonleiter. Dazu erspielen Sie sich eigene Motive oder suchen sich ein einfaches Volkslied heraus, das Sie kennen. Spielen Sie die Melodie auf den Tasten nach. Sie können gern auch mit "Alle meine Entchen" starten, dass ist ganz lustig und okay, denn Sie werden die richtigen Töne dazu ganz ohne Noten finden, da Sie dieses Lied innerlich mitsingen können.

Erst dann - heute oder auch erst morgen - fangen Sie an, beide Hände miteinander zu koordinieren. Dazu spielen Sie zuerst Ihr Pattern aus dem Chordpiano-Workshop in der linken Hand, und dann erst langsam die rechte Hand mit Motiv und Melodie dazu. Sie sind glücklich darüber, dass Sie nun Schritt für Schritt Ihre beiden Hände besser koordinieren können.

Die frustrierende Zeit, als Sie zwar gern selber spielen wollten, sich aber einfach noch nicht ans freie Spiel heran gewagt hatten, sind nun endgültig vorbei. Denn Sie haben das Geheimnis entdeckt, wie Sie einfach und zeitsparend an die Sache herangehen können.

Sie sind stolz auf sich und überglücklich über die ersten kleinen Fortschritte. Auch Ihre rhythmische Probleme lösen sich langsam auf und Ihr Rhythmusgefühl verbessert sich.

Das gibt Ihnen noch mehr Motivation! Sie strotzen vor Energie und Begeisterung und wollen am liebsten gleich alle Lektionen auf einmal umsetzen.

Doch Sie bremsen sich und beenden Ihre heutige Übezeit, denn Sie wissen nun genau, dass es Ihnen viel mehr bringt, wenn Sie regelmäßig mindestens 10 Minuten üben anstatt monstermäßig lange Übesessions am Wochenende abzuhalten.

Und plötzlich stellen Sie fest, dass Sie zielgerichteter üben, dabei eine Menge am Klavier geschafft haben, und trotzdem noch reichlich Zeit für andere Dinge in Ihrem Leben bleibt.


…nun, da Sie hier immer noch lesen, gehe ich davon aus, dass Sie sich für den Chordpiano-Workshop interessieren und sich die Freude des freien Spiels gönnen möchten.

Entscheiden Sie selbst...

ka

kat

Katrin Kayser
Autorin

 

 

  Ja, Katrin, ich will frei Klavier spielen lernen!

Ich bestelle die Chordpiano-Workshop eBooks inklusive 54 min Klavierlernvideos, Trainingsplaner, Tasten- und Wortfinder + 14 Patternvideos zum

Sonderpreis von nur 37 Euro.

Ich bekomme SOFORT den Zugang zu meinen eBooks und allen Boni (auch wenn es gerade Mitternacht ist)

Mir ist klar, dass ich eine unbegrenzte 60-Tage-Geld-zurück-Garantie bekomme.

Ich bestelle JETZT:

 

  last  cc   ebank

  Lastschrift  | Kreditkarte  | Sofortüberweisung 

paypal

 

    

oder

Traditionelle Banküberweisung
 

Klicken Sie bitte hier, um die Taschenbücher inkl. eBooks zu bestellen.

 



  



PS: Sie haben genau noch    Zeit, danach steigt der Preis von 37 Euro auf 47 Euro an und der nächste Besucher erhält Ihr Sonderangebot. Achtung: Das ist kein Marketing-Gag, sondern diese Webseite mit diesem Preis ist dann für Sie nicht mehr länger verfügbar.

PPS: Der Chordpiano-Workshop ist eine klare Schritt für Schritt Anleitung auf 270 Seiten zum Erlernen des freien Klavierspiels mit Akkorden, den zugehörigen Tönen und Tonleitern, alles in Tastengrafiken einfach erklärt, mit mehr als 100 Übungsaufgaben in 33 Lektionen. Dazu kommen 54 min Videoboni direkt zu den Büchern dieses Workshops und 14 rhythmische Pattern Videos. Es gibt eine unbegrenzte 60-Tage-Geld-zurück-Garantie. 98% meiner Kunden sind sehr zufrieden und geben diesen Workshop nicht wieder aus der Hand. 

* * *

Lesen, sehen und hören Sie, was meine Kunden sagen...

 

"Hallo Katrin, Finde die Erklärungen und Übungsanleitungen als sehr gut. Habe mir deswegen den gesamten Kurs gekauft. Es werden sehr gut die Zusammenhänge der Akkorde erklärt, finde auch die Übungen als sehr gut. Sie sind so aufgebaut, daß man angeregt wird, selbst Übungspattern zu erstellen. Habe schon andere Bücher zum Thema gekauft und bin mit diesem hier angebotenen Workshop mehr als zufrieden. Kann es für Anfänger gleichermaßen empfehlen wie auch für den etwas fortgeschrittenen Spieler zu denen ich mich zähle. Kann diesen Workshop uneingeschränkt empfehlen. Liebe Grüße aus Wien "
Guenter Tollhammer, Wien

 


 

Hallo Katrin, Ich finde die Idee mit dem online "Klavierunterricht" richtig toll... Da ich ein "learning-by-doing-Mensch" bin, kommen mir Deine Anleitungen zum freien Spiel sehr gelegen, habe das in dieser Form noch nirgendwo gefunden. Danke, für die bis jetzt sehr gut verständliche Anleitung und Unterstützung! Ich hoffe sehr, dass ich bald wieder mehr Zeit und Ruhe finde, mein altes Hobby mehr zu pflegen...mit Deiner Hilfe natürlich:-)) Liebe Grüsse aus der Schweiz. Karin.
Karin, Schweiz

 

Video Meinung von Jali Schneider 

  

 

"Hallo Frau Kayser! Ich bin durch Zufall beim surfen im Internet auf Ihrer Seite gelandet. Die Probeseiten haben mir sofort gefallen. Darum habe ich mir die Bücher und den Videokurs sofort gekauft. Ich übe jeden Tag jetzt damit. Es macht mir viel Spaß. Die beiden Kurse sind sehr gut für Anfänger geeignet. Mit freunlichen Grüßen Susanne Lüpke"
Susanne Lüpke

 

"Liebe Katrin, übers Akkordeonspiel kam ich zu einem Clavinova. Es stand 3 Jahre "in der Ecke",schaute mich vorwurfsvoll an!Handle doch endlich , Ist es doch Dein Lebenstraum , Klavierzuspielen.Aber da ich Mitte 60 bin, dachte ich sehr oft: zu spät!!! Wir leben und arbeiten seit 20 Jahren auf Teneriffa. Es war schier unmöglich, jemanden zu finden, der mir das Clavinova beibringen konnte. Mehrere Klavierlehrer sagten: die vielen Knöpfe kann ich nicht bedienen. Ich wollte, wie meine Geschwister, das Spielen am Clavinova erlernen, es klingt doch gleich viel besser mit dem entsprechenden Rhythmus (so dachte ich)! Dann kam eine ganz junge Frau und sagte zu mir: ich kann auch nicht die Knöpfe bedienen, aber ich kann Ihnen Klavierspielen beibringen. So fing ich also vor 6 Monaten an, Klavier zu spielen. Dann fand ich Ihren Kursus im Internet und muss sagen, daß Sie mir genau das vermitteln, was mir fehlt. In der Harmonielehre kenne ich mich en wenig aus, aber immer nur ein wenig. Komme dennoch mit Ihrem Workshops sehr gut zurecht. Ich möchte mich bei Ihnen bedanken und auch mein Lob aussprechen, wie Sie, liebe Katrin,es verstehen, die Musiklehre "einfach"zu vermitteln. liebe Grüsse Ilse"
Ilse Schwill

 
"Liebe Fr. Kayser, ich bin kompletter Neueinsteiger, außer dass ich durch meinen Vater leicht vorbelastet bin. Aber ohne Ihren Kurs (hab Chordpiano Kurs und Videkurs 1) hätte ich nicht mehr den Drang mit 59 Keyboard spielen zu lernen. Hab schon einiges andere an Bücher und trockene Theorie gesehen, hat mich aber nie so angesprochen und motiviert wie Ihre Art dies zu tun. Ich danke Ihnen mfG G. Vrba"